Trauer

 

„Sieh auf mich in meiner Trauer“. Unter diesem Motto können sich Menschen, die trauern, einmal im Monat vor dem Passionskreuz in der Kirche St. Peter und Paul versammeln, um in einer gottesdienstlichen Feier ihrer je eigenen Trauer Raum zu geben. Ganz gleich, ob ihre Trauer ausgelöst wurde, …

… weil sie einen lieben Menschen verloren haben,
… weil eine Beziehung auseinander gegangen ist,
… weil sich ein Lebenstraum nicht erfüllt hat,
… weil sie sich von etwas verabschieden mussten.

Wort, Klang und Ritual können im Rahmen einer Andacht dabei helfen, Erinnerungen wach zu rufen und vielleicht auch heilsame Wandlungsprozesse in Gang zu bringen:

Trauerandacht

Trauergruppe

entfällt mangels Anmeldungen